Lexikon, Abkürzungen

PE / Personalentwicklung
Im Wesentlichen: Wie kann ich mein Personal durch Ausbildung, Karriere, andere Tätigkeiten fördern? (Es gibt keine einheitliche Definition.)
Plastikkarten
Die schmalen rechteckigen Kundenkarten, mit denen man Punkte und Prämien sammeln kann. Die Karten zum Zutritt in Räume oder sonstige Identifikationen interessieren uns hier nicht.
PLM
Produkt Lifecycle Managment: Lebenszyklus eines Produktes: Forschung und Entwicklung, Einführung, Verkauf, Auslaufen. Je nachdem, ob es sich um Massenware wie Waschmittel oder komplexe Anlagen handelt, müssen unterschiedliche Aufgaben bewätigt werden.
Personalpolitik
Mitarbeiter müssen in Auftreten und Verhalten geschult werden. Sie sollen aber auch die Ziele des Unternehmens mit tragen.
Physical Facilities
Hiermit ist die Anlage und Ausstattung von Gebäden, Hallen, Büros gemeint. Neben kurzen Transportwegen wird auch berücksichtigt, dass die Mitarbeiter sich wohlfühlen sollen. Und, ganz ehrlich, können Sie sich eine Nobelmarke in einem verkommmen Gebäude vorstellen, dass eigentlich abgerissen werden sollte?
Placement
Distribution
PoS
Point of Sales, meist die Kasse
Preispolitik
Hierhin gehören Preise, Rabatte, Lieferbedingungen, Zahlungsbedingungen, Rückvergütungen.
Produktpolitik
Hierunter fallen Marke, Sortiment, Verpackung, Produktverbesserung, Produktdifferenzierung.
Promotion
siehe Kommunikation
Prozessmanagement
Gerade für Dienstleistungsbetriebe ist die Organisation von Prozessen und Dienstleistungen wichtig. Sie sollen schnell, kostengünstig ablaufen und Ihre Kunden zufriedenstellen. TQM ist nicht nur für Fertigungsbetriebe interessant.
Public Affairs
Teil von PR, der sich besonders mit dem sozialen, politischen und ökonomischen Umfeld befasst.
Public Relations, PR
Öffentlichkeitsarbeit: Marketing stellt Produkte in der Öffentlichkeit dar, PR das Unternehmen.